Prüfbefund Elektroanlagen Sachgerecht

Sachgerechte Installation, Wartung und Inbetriebnahme elektrischer Anlagen und Geräte

"AUF'N WÖHRY SCHWÖR I"

Bilder

Mangelhafte Elektroanlagen sind gefährlich!

Es handelt sich nicht nur darum, daß Sie Ihre Geräte nicht anschließen können, weil die Leitungen zu schwach oder die Stromkreise zu wenige sind. Es geht vielmehr darum, daß mangelhafte und überlastete Elektroanlagen Ihre Sicherheit gefährden.

Was ist sachgerecht?

Hierfür wird zunächst einmal zwischen Industrie-, Gewerbe- und privaten Elektroanlagen unterschieden, für die jeweils andere Gesetze, Verordnungen und Normen gelten.

Wenn diese Rahmenbedingungen erfüllt sind, mit einem entsprechenden E-Befund belegt werden können und die Anlage leicht überdimensioniert, also für die Zukunft bestens gerüstet ist und regelmässig gewartet wird (E-Check), kann man von einer sachgerechten Elektrischen Anlage sprechen.

Elektrotechnik Wöhry ist durch Wissensvorsprung und Fachkompetenz Ihr qualifizierter Ansprechpartner wenn es um sachgerechte Installation und Wartung von Anlagen geht.

Vermutlich interessieren Sie sich in erster Linie für private Elektroanlagen, wie sie in Wohnungen und Häusern zu finden sind und die in Österreich leider auch zu den gefährlichsten zählen, da - speziell in Wien - viele "prähistorische", in "Eigenregie" oder durch "Pfuscher" erstellte Anlagen zu finden sind.

Mit der Zeit verändern sich Ihre Lebensgewohnheiten, stellen immer mehr Anforderungen an Ihre Anlage und somit auch an Normen, Vorschriften und Gesetze.

 

Um 1930 wurde eine Elektroanlage noch für den Verbrauch von ein paar 100 Watt ausgelegt, denn seinerzeit besaß man ein paar Lampen und einige einfache Elektrogeräte, die im Verhältnis kaum Strom verbrauchten.

Die Zeit bringt Fortschritt, neue Technologien und mit ihnen muss die elektrische Anlage wachsen.

Eine elektrische Anlage ist immer für eine gewisse Leistung ausgelegt d.h. auch für eine bestimmte Anzahl, Leistungsfähigkeit oder Art von angeschlossenen Geräten pro Stromkreis.

Angenommen Sie kaufen sich die neue Küche mit all den tollen Geräten die Sie sich schon lange erträumten - erwägen Sie auch die elektrische Anlage auf Tauglichkeit prüfen und ggf. entsprechende Stromkreise ziehen oder Ihre bestehenden ergänzen zu lassen?

Oder denken Sie an Ihre neue Wohnzimmervitrine mit Halogenbeleuchtung - sind diese Strahler für den Möbeleinbau geeignet bzw. zugelassen und wie siehts mit der Verkabelung aus?

Auch LED's produzieren Wärme, so kann ein LED-Chip mitunter bis zu 80°C erreichen - hier muß für entsprechende Kühlung gesorgt sein, da ansonsten die Wärme über die Kontaktflächen oder die Verkabelung abgewälzt wird - Brandgefahr!

Wie stehts um Ihre Computer, TV- und Peripheriegeräte?

Was ist sachgerecht? - fortsetzung

Viele moderne Geräte, leider vor allem solche, die als energiesparend und umweltschonend gedacht sind, sowie viele handelsübliche Energiesparlampen produzieren Oberschwingungen, sogenannten "E-Müll", der sich in Störungen in der gesamten Anlage auswirken und zu einer Vielzahl an Folgeproblemen und Schäden führen kann.

Fortschritt und Komfort fordern unsere elektrischen Anlagen heute mehr den je!

Heutzutage finden sich im zeitgemäßen Haushalt weit über 100, teils große, stromfressende Geräte, teils viele kleine, wenige Watt verbrauchende Geräte und Netzteile.

Auch allgegenwärtige Teile wie FI-, Leitungsschutz- oder Lichtschalter, sowie Kabel, Steckdosen und dergleichen unterliegen Abnützungserscheinungen und können in ihrer Funktion beeinträchtigt sein.

So wie Sie in regelmässigen Abständen Ihr Handy, Ihren Computer oder Ihr Auto gegen ein Neues tauschen, sollten Sie auch Ihre elektrische Anlage immer wieder überprüfen und teilerneuern lassen.

Jede elektrische Anlage muss in regelmässigen Abständen oder nach Umbauten bzw. Erweiterungen dieser, erneut mittels E-Check überprüft werden.

Kurz gesagt ist eine Anlage nur dann sachgerecht, wenn sie allen Gesetzesbestimmungen und Normen genügt, geprüft und für die Zukunft etwas überdimensioniert ist, denn wer weis schon was die Zukunft bringt.

Woran erkenne ich, dass meine elektrische Anlage sachgerecht ist?

Nun eigentlich können Sie das gar nicht, denn: aus jeder Steckdose kommt Strom, offensichtlich funktioniert jeder Licht- und sonstige Schalter, Steckdosen und Verteilerkasten schauen neuwertig aus.

Doch der Schein kann trügen, und insbesondere bei älteren Objekten ist das sehr oft der Fall!

Sie müssen sich also, wie beim Gebrauchtwagenkauf auf den Ankaufbericht und das gültige "Pickerl", auch bei Ihrer Elektroanlage auf etwas verlassen können.

Hier sind es im Anlagenbuch der positve Elektrobefund, sowie die Prüfplakette am Verteilerkasten.

Diese, und nur diese geben Ihnen die Gewissheit, dass Ihre elektrische Anlage den jeweils gültigen Vorschriften, Normen und Gesetzen entspricht. Der positve Elektrobefund, sowie die Prüfplakette dürfen nur vom zertifizierten, konzessionierten Elektrotechniker nach bestandenem E-Check vergeben werden!

Wenn Sie also eine sachgerechte elektrische Anlage haben möchten, sollten Sie das Informationsgespräch mit einem unserer konzessionierten, zertifizierten Elektriker suchen.

Elektrotechnik Wöhry bietet Beratungen aus allererster Hand zu allen Themen rund um sachgerechte und zukunftssichere Elektroinstallationen. Vereinbaren Sie jetzt gleich einen Beratungstermin unter der Tel. 01/914 14 14.